Wir wandeln im Glauben nicht im Schauen

Bevor wir eine neue Schöpfung in Christus Jesus werden, gewöhnen wir uns daran alles mit unseren Sinnen zu beurteilen (fühlen, riechen, schmecken, hören, sehen). All diese Dinge sind im Schauen zu wandeln, Jesus fordert uns heraus im Glauben zu wandeln, doch was genau bedeutet das?
Es bedeutet, dass du dem Wort Gottes mehr vertraust als dem, was du vor deinen Augen 👀 ist.

  • Das ist echt herausfordernd, was mache ich, wenn ich ein leeres Konto 💰 habe ABER Gott mein Versorger ist?
  • Was mache ich, wenn ich Schmerzen habe und krank bin ABER Gott mein heiler ist?
  • Was mache ich, wenn ich Frustration und Unfrieden empfinde ABER der Frieden 🕊 Gottes in meinem Herzen 💕 regieren sollte?

Denn wir wandeln im Glauben und nicht im Schauen. (2 Korinther 5.7)
(Studienbibel Schlachter 2000).

Dann erinnere ich mich an meinen 6. Sinn = Glauben. Ich habe etwas bekommen, in vollem Maße, unlimitiert, ohne dass ich mehr brauche (Römer 12,3), das ich nicht kenne aber jetzt benutzen darf.
Was ist eine Möglichkeit, dass mein Glaube wirksam wird, im Hier und Jetzt, das Wort Gottes TUN. Denn: Glaube ohne Werke ist Tot.

Wir wollen seit ein paar Monaten umziehen, und haben ewig nichts gefunden, Besichtigung über Besichtigung, Absagen usw.
Die Immobilien App war meine zeitlich an meisten genutzte App… eines Tages (das war vor kurzem) habe ich einen Karton aus der Garage geholt und angefangen zu packen, wenn man ausziehen will packt man, richtig? Hatte ich im sichtbaren eine Lösung: „Nein“, aber im Glauben habe ich Gott vertraut und ein paar Tage später war die Lösung da, sogar mehr als eine!

Danke Jesus, dass du treu bist – allezeit.